Kleinere Brötchen

Mein Brieffreund hat mir einen Band Erzählungen von Bruno Schulz geschenkt. Den würde ich gerne lesen, weil er seit Monaten von ihm schwärmt, aber zur Zeit reicht meine Konzentration nirgendwo hin, also lese ich stattdessen Abenteuerromane. Ich habe mehrere Morde auf der Suche nach Gregory Arkadin miterlebt und die Liebe meines Lebens verloren, und das alles aus Sicht eines aufgeblasenen, selbstverliebten kleinen Gangsters aus der Feder von Orson Welles; danach habe ich vor einer Untersuchungskommission mit einem gebrochenen Kapitän den furchtbaren Verlust seines Schiffes noch einmal durchlebt. Ich empfehle den Kapitän statt Orson Welles: Das Salz des Meeres von Edouard Peisson.
Bruno Schulz fristet ein ungelesenes Dasein in meinem Regal und ich bin auf der Suche nach neuen Abenteuern.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s