26.09./shutdown

Ich sitze verstört bei meiner Therapeutin und beschreibe, wie es mir geht (Mayday! Mayday!), und sie sagt: Das hört sich ja auch ganz schön schwierig an.
Auf diese Idee bin ich noch gar nicht gekommen: dass vielleicht wirklich alles gerade gar nicht so einfach ist. Der versprochene Arbeitsvertrag hängt seit Wochen irgendwo in einer unübersichtlichen Bürokratie fest, und ich hab Angst, mir einen anderen Job zu suchen, den ich dann wieder nicht hinkriege; aber in der Zwischenzeit weiß ich nicht, wovon ich essen soll. Ich bin nicht gut mit Geld, sowie ich es habe, zerrinnt es mir unter den Fingern. Tha. Das ist ein beständiger Druck und ich möchte, dass er weggeht – was für eine Erleichterung das wäre, so viel hängt daran. Mein schlechtes Gewissen schlägt brüllend mein leichtes, sorgloses Ich zusammen, weil es impulsiv Kinotickets und eine Lederjacke und Kekse gekauft hat.

Und ich – bin das Fass, dem irgendwas den Boden ausgeschlagen hat, alles rinnt durch mich hindurch und ich bleib leer. Etwas war zu viel und ich hab’s nicht kommen sehen. Ich seh’s nie kommen. Erst als es schon so weit ist, zieh ich die Reißleine, verbringe zwei Tage am Stück im Bett, halte vier Verabredungen nicht ein, schaffe es nichtmal unter die Dusche und krieche am dritten Tag mühsam wieder nach draußen, zu meiner Therapeutin.
Das ist heute. Als ich danach durch die Stadt gehe, ist schon jeder Passant zu viel Aufruhr, kurz vorm Zerspringen krieche ich durch die Straßen, schleppe mich nach Hause und weiß: dieser Zustand muss ein Ende haben. So tief bin ich lang nicht mehr gefallen und ich kann’s mir auch nicht leisten.

IMM022_N22

(Wie seltsam, das alles ins Internet zu schreiben, an niemanden gerichtet, für jeden sichtbar, gelesen von wer weiß, wem.)

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „26.09./shutdown“

  1. LIEBE CARLIE, DER ALTE ROLAND STEHT AN DEINER SEITE. ICH WEISS LEIDER ZU GUT. WIE ES DU DICH FÜHLST.
    SCHREIBEN HILFT, DEN DRUCK EIN WENIG ABZUBAUEN. MAN MUSS ALLERDINGS AUCH AUFMERKSAM DARAUF ACHTEN.
    LIEBE GRÜSSE!
    RO

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s