Auch Traum: unruhige Nächte

Nach meinen geträumten Gespenstern wache ich auf und bin klatschnass von oben bis unten. Das kenn ich nicht von mir. Als ich endlich wieder einschlafe, träume ich weiter: dass ich mit einem Mann zusammen bin, der aussieht wie Jason Momoa, was mich selbst im Traum ein bisschen durcheinander bringt, weil jemand, der so aussieht wie er, mit jemandem wie mir eigentlich nicht viel gemeinsam haben kann, und so ist es dann auch und ich verlasse ihn nach zwei Jahren wieder.
Bevor ich ihn verlasse, passiert aber natürlich alles Mögliche, wie das in zwei Jahren Beziehung eben so ist, Familiendramen inklusive, außerdem schon wieder: Stadtbesichtigungen. Meine Träume mögen alte Städte und Architektur. Warum?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s