Gegenmaßnahmen

Ich verteile Küsse auf deiner Haut und fühl mich friedlich.
Ekelhaft!, findet Grumpy, aber mehr aus Gewohnheit. Wenn wir dich besuchen, schläft er meistens im Sessel ein und vergisst, mich zu nerven.

Von dir aus radel ich auf dem Rennrad ins Büro. Cool!, ruft Grumpy, wenn wir an den anderen Radfahrern vorbeiflitzen. Wir tragen das Rad zusammen die Treppe hoch und stellen es ins Vorzimmer vom Büro; Grumpy setzt sich davor auf den Teppich und guckt es an und strahlt, so ein schönes Rad ist das.

Jetzt ist es zwölf und die Glocken läuten draußen und Grumpy rüttelt an meinem Stuhl. Cous-Cous-Box!, ruft er. Komm, komm!
Wir haben Hunger und lieben die Falafel aus einem gewissen Dönerladen.

Die Sonne scheint.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s