Der Esel meiner Stimmung

 

IMG_20200218_184019_879~2

So. Eben.

23.01.

So, fertig, das war’s, die Woche hat mich abgenutzt, jetzt bin ich nicht mehr übrig und mein seltsamer Rest muss noch durch zwei Tage. Dann Ruhe Ruhe Ruhe.

 

Neues Dokument 2020-01-23 09.00.16_1

Der kleine Hund kann nicht schlafen, bei ihm ist noch Licht an.

11.12.

Ich geh durch den Tag und fühl mich so euphorisch wegen lauter Kleinigkeiten, und ich wunder mich, bis mir einfällt, dass ich mich vielleicht gar nicht euphorisch fühle, sondern einfach normal gut, aber es fühlt sich an wie Euphorie, weil mein Grundgefühl der letzten Wochen einfach so kacke war. Fühlen sich die ganzen normalen Leute immer so? Wooooow.

Weil, das Erstgespräch für die Berufsberatung war gut, und danach hab ich mich in ein Café ausgeführt, in dem mir die niedlichste Bedienung der Welt Kaffee und Apfelstrudel serviert hat und nicht wusste, dass ich sehr verliebt in sie war, und nebenbei hab ich gezeichnet und Tolstoi gelesen und dann war ich bei der Arbeit und das war okay, weil es sich nicht mehr wie eine Sackgasse anfühlt, und danach hab ich meine sexy neuen Bluetooth-Kopfhörer ausgepackt und mit meinem Typen telefoniert und Essen bestellt, und ich bin immer noch glücklich, obwohl die bei der Lieferung meine Krabbenchips vergessen haben (!!!!!!!), und weil ich letzte Nacht fast nicht geschlafen und darauf Ouzo getrunken habe, verfasse ich diesen Text, als würde ihn eine Sechsjährige sprechen, nämlich ohne jemals Luft zu holen, so.